Braucht dein Unternehmen einen Website-Wartungsplan?

19. März 2022

Deine neue Website ist also fertig - herzlichen Glückwunsch! Bei der Erstellung einer Website gibt es eine Menge zu tun, von der Programmierung über das Design bis hin zum Inhalt.

Wenn du Kunden anlocken und binden willst, darfst du jedoch nicht die Mentalität haben, dass du dich nach Abschluss der ersten Arbeiten einfach damit zufrieden gibst - bei der Vermarktung deines Unternehmens geht es nicht nur um die Erstellung eines Internetauftritts.

Es ist wichtig, dass du die Wartung deiner Website zu einer Priorität für dein kleines Unternehmen machst. Hier sind 4 Gründe dafür:

1. Du willst ein gutes Nutzererlebnis bieten.

Kaputte Links, 404-Seiten, halbgare Landingpages, langsame Ladezeiten ... deine Besucher/innen werden woanders hingehen, wenn sie nicht schnell finden, was sie suchen. Das Letzte, was du dir für dein Unternehmen wünschst, ist, dass deine Kunden Frust erleben.

Außerdem wirst du kein Vertrauen bei den Käufern aufbauen, wenn du kein gutes Nutzererlebnis bietest - wer wird schon seine Kreditkarten- oder Kontaktinformationen eingeben wollen, wenn dein Onlineauftritt vernachlässigt aussieht?

Deine Website ist das Gesicht deines Unternehmens, also investiere die Zeit und Energie, um sie aktuell zu halten. Achte auf Fehler und füge so oft wie möglich neue Inhalte wie Blogs, Artikel, Veranstaltungen und Erfahrungsberichte hinzu, um ein gutes Nutzererlebnis zu bieten und von den SEO-Vorteilen zu profitieren.

2. Es ist der Schlüssel zu Sicherheit und Schutz.

Du bist nicht nur für den Schutz deiner eigenen Daten verantwortlich, sondern auch für die Daten deiner Besucher/innen. Die Sicherheitsanforderungen ändern sich ständig, und niemand ist sicher - selbst große Marken sind Ziel von Cyberangriffen und Datenschutzverletzungen.

Ende 2016 gab Uber bekannt, dass die persönlichen Daten von 57 Millionen Uber-Nutzern und 600.000 Fahrern von Cyberdieben offengelegt worden waren. Zu allem Übel versuchte das Unternehmen, den Verstoß zu verbergen, anstatt ihn zu melden.

Im November 2018 teilte Marriott International mit, dass Cyberkriminelle die Daten von etwa 500 Millionen Kunden gestohlen hatten.

Da Hacker immer schlauer werden, brauchst du ein Programm, dem du vertrauen kannst, um dein Online-Vermögen zu schützen.

Es ist viel einfacher, proaktiv zu handeln und deine Website jetzt zu schützen, als sich mit den verheerenden Folgen, Störungen und enormen Kosten einer gehackten Website, verlorenen Daten und zerstörten Google-Rankings auseinanderzusetzen.

Der Security & Maintenance Plan beinhaltet:

- Kontinuierliche Überwachung auf dem neuesten Stand der Technik und Schutz vor Spam, Malware und anderen bösartigen Versuchen durch die "Next-Generation Application Firewall".

- Laufende automatische Backups deiner Website für den Fall, dass sie jemals wiederhergestellt werden muss

- Die Website wird auf defekte Bilder und Links überprüft, damit sie reibungslos und schnell läuft

- Regelmäßige Updates deiner WordPress-Seite und Plugins für optimale Leistung und Sicherheit

- Und vieles mehr...

3. Ein sicheres Backup ist ein Lebensretter.

Ein Backup ist eine gespeicherte Kopie deiner Website, egal ob sie von vor einem Tag oder vor einem Monat stammt. Backups werden in Dateien oder in der Cloud gespeichert und können bei Bedarf wiederhergestellt werden.

Wenn du kein Backup hast und deine Website gehackt und gelöscht wird, musst du ganz von vorne anfangen. Du willst doch nicht, dass all deine harte Arbeit verschwindet, oder?

Ein wichtiger Teil deines Website-Wartungsplans ist die Verwendung zuverlässiger Tools, um deine Daten zu schützen.

4. Software-Updates warten nicht.

Software ändert sich ständig, egal ob es sich um Plugins und Themes handelt, die aktualisiert werden müssen, oder um Sicherheitsprogramme.

Deine Website wird nicht reibungslos laufen und ist außerdem anfällig für Hacker, wenn du dich nicht um Software-Updates kümmerst. Je öfter du aktualisierst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du Probleme hast.

Wenn du deine Software auf dem neuesten Stand hältst, ist auch sichergestellt, dass deine Website schnell geladen wird, wenn Besucher/innen kommen; Geschwindigkeit wirkt sich auf die Suchmaschinenoptimierung aus.

Verpasse keine wichtigen Leads oder Verkäufe, wenn du Inhalte, Sicherheit, Backup und regelmäßige Software-Updates vernachlässigst.

Denk daran: Die Kosten für die Behebung von Online-Problemen werden höher sein als die günstigen Wartungskosten, die du jetzt zahlst!


Quelle: Braucht dein Unternehmen einen Website-Wartungsplan? von Susan Friesen

Abonniere den RSS-Feed von unseren WP News und verpasse keine Meldung: https://die-mainagentur.de/feed/?post_type=wp-news

Alternativ kannst du unseren WP-Newsletter abonnieren

Mit dem Eintrag in den WP-Newsletter bekommst du per Mail über neue Artikel zugesendet. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.
Mehr dazu in der Datenschutzerklärung