WordPress Check

Wie leistungsfähig ist deine WordPress-Website? Präsentierst du dich schon von deiner besten Seite im Netz? Oder lässt sich in technischer Hinsicht noch einiges herausholen?

Im Kampf um die vorderen Suchmaschinenplätze und die beste Nutzererfahrung zählen oft Kleinigkeiten.

Der WordPress Check umfasst fünf wichtige Punkte:

Seitenladegeschwindigkeit

Langsame Seiten sind im Internet ein echtes Ärgernis für den Nutzer. Wenn sich die ersehnten Inhalte zu langsam aufbauen, ist er ganz schnell wieder weg – auf geht’s zur nächsten, hoffentlich schnelleren Seite der Konkurrenz. Dieses Nutzerverhalten wird übrigens auch von Suchmaschinen wie Google negativ bewertet – lädt Deine Website zu langsam, fallen möglicherweise die Rankings.

  • Wie schnell bauen sich die wichtigsten Inhalte der Seite (sog. „First Meaningful Paint“) auf?
  • Verschieben sich während des Ladens noch einzelne Seitenbereiche und irritieren dadurch den Besucher?
  • Sind Dateien zu groß und erhöhen die Gesamtladezeit?
  • Lädt die Seite auch über langsame DSL-Leitungen oder in Mobilfunknetzen so schnell wie bei Deinen eigenen Tests?

Eine Optimierung der Seitenladegeschwindigkeit nehmen Deine Besucher ebenso wie die Suchmaschinen wohlwollend zur Kenntnis.

Suchmaschinenoptimierung (Onpage)

Werden Deine Inhalte bei Google gefunden? Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein wichtiger Traffic-Bringer für viele Websites – und erspart Dir manchen Euro, der ansonsten in bezahlte Werbung fließen müsste. Die Onpage-Suchmaschinenoptimierung umfasst alle SEO-Maßnahmen, die auf Deiner Website selbst und nicht außerhalb stattfinden.

  • Sind Möglichkeiten zum individuellen Eingeben von Meta-Angaben (z. B. Meta-Description, Title-Tag) vorhanden?
  • Gibt es Verbesserungspotenzial bei der internen Verlinkung?
  • Gibt es nicht gefundene Seiten oder Weiterleitungen?
  • Wie ist es um die technische Suchmaschinenoptimierung (Geschwindigkeit, Theme) bestellt?

Wenn die SEO-Basics onpage stimmen, kannst Du oft schon ein paar gute Rankings bei Google und anderen Suchmaschinen erzielen – ganz ohne die teuren Dienste einer SEO-Agentur.

WordPress-Sicherheit

Je geschäftskritischer Deine Website ist, desto ernster solltest Du das Thema Sicherheit für WordPress nehmen. Oftmals werden unabsichtlich Lücken gelassen, durch die Angreifer die Kontrolle über Deinen Internetauftritt übernehmen können. Hierbei kann es im schlimmsten Fall zu einem teilweisen oder vollständigen Datenverlust kommen. Nicht nur aus diesem Grund sollte die Strategie für Deine WordPress-Backups stimmen.

  • Sind WordPress, Plugins und Themes auf dem aktuellen Stand?
  • Gibt es Redundanz oder funktionierende(!) Backups, die Du bei einem Ausfall wieder einspielen kannst?
  • Stimmen die Berechtigungen der Nutzer?
  • Existieren Sicherheitslücken auf dem Server selbst?

Wenn du weißt, dass Dein WordPress sicher  ist, kannst Du ruhiger schlafen und kannst unschönen Überraschungen entgehen.

Social-Media-Darstellung


Begeisterte Konsumenten Deiner Inhalte werden diese auch gern in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Pinterest teilen. Das sorgt im besten Fall für viele neue Besucher – aber nur dann, wenn die Darstellung der Snippets in den sozialen Medien stimmt.

  • Wird das richtige Bild im passenden Format angezeigt?
  • Welcher Text erscheint im Snippet? Ist er attraktiv und optimiert?
  • Oder gibt es sogar grobe Fehler in der Darstellung?
  • Machst Du es Deinen Nutzern über entsprechende Icons einfach, relevante Inhalte zu teilen?

Durch die richtigen Voreinstellungen in den Plugins lassen sich viele Einstellungen automatisch setzen. Das Verfassen von einladenden Snippet-Texten und die Auswahl passender Bilder ist nur wenig Mehraufwand, lohnt sich aber.

Optimierungen von Plugins und Themes

Manche Websites schleppen richtig viel Ballast mit sich rum – gehört Deine auch dazu? Dank vieler fertiger Plugins und Themes lässt sich eine WordPress-Installation spielend leicht einrichten. Aber nicht immer entsteht dabei die beste Lösung. Der WordPress-Test nimmt auch die Themes und Plugins unter die Lupe.

  • Sind tatsächlich nur Plugins und Themes installiert und aktiviert, die auch zum Einsatz kommen?
  • Kann ein anderes Plugin die Aufgabe möglicherweise besser erledigen?
  • Ist das Theme viel zu aufgeblasen und sorgt für eine schlechtere Performance?
  • Lassen sich Ressourcen des Themes performanter laden?

Dank unserer umfassenden Erfahrungen mit unzähligen WordPress-Installationen kennen wir die Verbesserungspotenziale, die sich durch Optimierungen im Code und der Konfiguration von Plugins und Themes umsetzen lassen.

DSGVO

Wir prüfen deine WordPress-Seite auch, ob es technische Datenschutz-Probleme gibt und sagen dir das.**

**Hinweis: Dieser Prüfungspunkt ist technisch bezogen und kann/soll keine individuelle Rechtsberatung durch einen Anwalt ersetzen.

Unser WordPress-Angebote in der Übersicht

Wartung

Don´t worry! Wir kümmern uns um den technischen Kram. Hole dir den Hausmeister für deine WordPress Wartung.

Schulung

Mach dich mit WordPress vertraut. Wir zeigen dir in Einzeltrainings und Seminaren, wie es geht. Für Einzelpersonen und Firmen.

Hilfe

Seite gehackt oder du kommst alleine nicht mehr weiter? Wir retten deine WordPress-Webseite – wenn nichts mehr geht!

für Profis

Wir unterstützen dich mit technischen Lösungen, wenn du als Agentur oder Freelancer mit WordPress an deine Grenzen kommst.